Blackjack Regelen | Erfahren Sie alles über dieses Spiel

Blackjack Regelen

Blackjack ist möglicherweise das Casino-Spiel mit der größten Anziehungskraft auf der ganzen Welt. Es bedarf schon gute Kenntnisse der Blackjack Regeln, viel Geschick und Intuition, um die Kartenstapel zu eurem Vorteil zu navigieren und ein Ass bei diesem Casino-Klassiker zu werden!

Wenn du als Neuanfänger mehr über die Blackjack Regeln und Strategien beim Blackjack nachlesen willst, bist du hier richtig gelandet. Wir beschreiben das Spielprinzip, erklären euch den Spieltisch und reden über die verschiedenen Kartenwerte und Wettarten beim Blackjack.

5.0/5
Visa
Visa
Mastercard
Mastercard

Muchbetter Paysafecard Skrill
Trustly Klarna Zimpler
Neteller

Testbericht

4.97/5
Klarna
Klarna
Cash to Code
Cash to Code

Bitcoin Ethereum Bank Transfer
Mifinity

Testbericht

4.96/5
Klarna
Klarna
Paysafecard
Paysafecard

Ecopayz Skrill Trustly
Visa Neteller Zimpler
Bank Transfer

Testbericht

4.89/5
Mastercard
Mastercard
Visa
Visa

Trustly Klarna Bitcoin
Paysafecard Bank Transfer

Testbericht

4.50/5
Skrill
Skrill
Neteller
Neteller

Trustly Astropay Bank Transfer
Visa Mastercard

Testbericht

4.92/5
Paysafecard
Paysafecard
Visa
Visa

Mifinity Astropay
Klarna Mastercard

Testbericht

4.85/5
Visa
Visa
Mastercard
Mastercard

Mifinity Astropay Bitcoin
Ethereum Skrill Ecopayz
Bank Transfer Zimpler

Testbericht

4.41/5
Visa
Visa
Mastercard
Mastercard

Ecopayz Cash to Code Bitcoin
Ethereum

Testbericht

4.94/5
Mastercard
Mastercard
Skrill
Skrill

Ecopayz Neteller Mifinity
Muchbetter Visa Bank Transfer

4.55/5
Klarna
Klarna
Mastercard
Mastercard

Visa Cash to Code
Mifinity Bitcoin Ethereum
Apple pay Bank Transfer

Testbericht

Blackjack Regeln, Spieltisch und Aufbau

Am Blackjack-Tisch spielen normalerweise bis zu 5 Spieler gegen einen Croupier. Der Tisch ist halbkreisförmig aufgebaut und jeder Spieler hat ein kleines Feld für seine Jetons. Auf dem Tisch findet ihr dann weitere Felder, auf die ihr Jetons setzen könnt.

Es handelt sich dabei um Felder für Nebenwetten und anderen Aktionen. Zuletzt werden die Blackjack Regeln und Auszahlungsraten in kurzer Form auf dem Tisch aufgedruckt. Auffällig ist dann noch ein weiteres Feld, das meist auch mit aufgedruckt wird: Insurance (dt.: Versicherung).

Karten: Blackjack Regeln: Es kann schon mal vorkommen, dass eine Blackjack-Runde mit 416 Karten gespielt wird. Das kann je nach Blackjack Regeln variieren. Minimum sind 52 Karten.
Jetons: Blackjack Regeln: Jetons unterscheiden sich je nach Wert anhand der Farbe. Überlegt euch gut wie und wann ihr Sie einsetzt.
Kartenschuh / Shoe: Blackjack Regeln: In diesem Kartenschuh befinden sich mehrere vorab gemischte Kartensätze. Der Croupier zieht jede einzelne der Karten heraus. Wenn der Schuh nur noch einen bestimmten Anteil an Karten hat, spielt der Croupier eine Schnittkarte. Der Kartenschuh wird ausgetauscht. Kartenzählen ist also langfristig gesehen sinnlos.
Schnittkarte / Cut card: Blackjack Regeln: Die Schnittkarte sticht im Kartenschlitten heraus. Nach dieser Karte wird der Kartenschuh ausgetauscht. Die längst gespielten Karten kommen auf einen separaten Stapel.

Blackjack Regeln Kartenwerte

Die unterschiedlichen Werte sind nicht schwer zu kapieren. Die Blackjack Regeln sind eindeutig: Die Karten 1- 10 entsprechen der jeweils abgebildeten Zahl. Bube, Dame und König entsprechen der Zahl 10, nur das Ass kann entweder 1 oder 11 sein.

Blackjack Regeln Kartenwerte

Wie man mit Blackjack Regeln Spielt – Der Spielablauf

Ziel beim Blackjack ist es, einen Kartenwert von 21 zu erreichen – oder ihm so nahe wie möglich zu kommen – indem du zusätzliche Karten vom Kartenschuh anforderst. Sowohl der Croupier als auch die Spieler können dies abwechselnd tun. Die Blackjack Regeln besagen, dass mit jeder neuen Runde ein neuer Einsatz  folgen muss.

Die Blackjack Regeln folgen dem uralten Sprichwort “leicht zu lernen – schwer zu meistern”. Wie bei den meisten Kartenspielen, die in einem Casino gespielt werden, entfaltet sich die volle Tiefe von Blackjack erst nach Stunden des Spiels, unabhängig von der Anzahl der an einem bestimmten Tisch verwendeten Kartensätze.

Um bei einem Blackjack-Spiel zu gewinnen, müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Du ziehst ein höheres Blatt als der Croupier.
  • Der Croupier zieht eine Karte, die die Summe seines Blattes über 21 steigen lässt.
  • Es gelingt dir, mit deinen ersten beiden Karten ein Blatt mit einem Wert von 21 zu ziehen, gleichzeitig schafft der Croupier dies nicht.

Wann ist das Blackjack-Spiel verloren? Wenn, … :

  • der Gesamtkartenwert in deiner Hand 21 übersteigt;
  • der Croupier am Ende der Runde ein höheres Blatt hält.

Blackjack Spielphasen

Blackjack Spielphasen

Die Blackjack Regeln lassen sich am besten erklären, indem wir uns die verschiedenen Phasen jeder Runde anschauen. Zu Erklärungszwecken gehen wir davon aus, dass, gemäß Blackjack Regeln, entweder mit 4 oder 6 Kartensätzen spielt – im Falle von Online Blackjack Spielen sollten ihr immer im Hilfemenü des jeweiligen Casinos nach den geltenden Blackjack Regeln suchen.

  1. Die Blackjack-Runde beginnt, indem die Spieler ihre Einsätze machen. Jetons liegen auf einem Feld. Der Croupier gibt dann am Ende jedem Spieler 2 Karten. Sich selbst inbegriffen.
  2. Jeder Kartensatz wird für alle anwesenden Spieler offen ausgeteilt. Nur der Croupier teilt sich seine erste Karte aufgedeckt und seine zweite verdeckt aus.
  3. Den Tisch lesen und vorausplanen. Für viele ist dieser Schritt der Moment, an dem das eigentliche Blackjack-Spiel stattfindet. Man beginnt damit, die Kartenwerte zu addieren.
  4. Wenn man eine Bildkarte und ein Ass bekommt, dann sind das 21 in der Hand – ein Blackjack – Man hat gewonnen.
  5. Ein “Push” tritt auf, wenn ich mit meinen Anfangskarten einen Blackjack erziele, während der Croupier in derselben Runde ebenfalls einen Blackjack in seinen Händen aufdeckt. Keiner von uns hat den anderen geschlagen.  In diesem Fall gewinne ich zwar nichts, kann aber stattdessen meinen Einsatz behalten.
  6. Wenn keiner einen Anfangs-Blackjack hat, geht das Spiel also weiter.

Online Blackjack Regeln Varianten

Online Blackjack Regeln Varianten

In allen Online Blackjack Regeln Varianten spielt man gegen einen Croupier.

Die Komplexität des Online Blackjack Regeln wird durch die Anzahl der verwendeten Kartensätze sowie durch die Anzahl der Spieler, die am Tisch sitzen, bestimmt. Üblicherweise bieten Tische Sitzplätze – die so genannten “Spots” – für bis zu 7 Spieler. 5 Spots sind aber eher die Regel.

Wenn du nach Blackjack Regeln spielst, kann es nicht schaden, die richtigen Handzeichen für deine Einsätze zu kennen. Die Croupiers reagieren möglicherweise nicht auf verbale Anweisungen, da die Kameras die Runde am Tisch aufzeichnen, weshalb für die Kamera sichtbare Handgesten wichtig sind. Aber einer der Vorteile des Online-Spiels ist, dass du dir um all’ das keine Sorgen machen musst!

In einem Casino Online Blackjack gibt es stattdessen klar beschriftete Schaltflächen und Symbole, um Einsätze zu kommunizieren.

Neben der klassischen und weit verbreiteten Blackjack Regeln werden in Online-Casinos noch andere Spielvarianten angeboten. Die Blackjack Regeln variieren. Der nächste Abschnitt zeigt euch einen kurzen Überblick einiger Online-Varianten:

Pontoon Blackjack

Blackjack Regeln: Beim Pontoon Blackjack geht es darum am Ende einen höheren Kartenwert als der Croupier in der Hand zu halten. Beide Karten des Croupiers bleiben bis zum Ende verdeckt. Ein Unentschieden bedeutet auch einen Sieg für die Bank, die alles behält.

Blackjack Switch

Der Croupier gibt dir 2 Paare. Blackjack Regeln: Die oberen 2 Karten können getauscht werden. Ein doppelter Einsatz ist dafür erforderlich. Du hoffst auf einen Blackjack. Falls die Bank 22 hat, bedeutet es auch das Aus für dich. Die Bank gewinnt. Nächste Runde.

Duel Blackjack

Ein Duell. Blackjack Regeln: Der Croupier teilt zwei Karten aus. Eine offen, die andere verdeckt. Die Karten des Croupiers bleiben beide verdeckt. Es liegen 2 Gemeinschaftskarten auf dem Tisch. Du kannst das Spiel jetzt beenden oder du erhöhst deinen Einsatz und darfst eine Gemeinschaftskarte nehmen. Je nach Kartenwert deckst du dann die verdeckte Karte auf oder nicht. Zuletzt geht es um die Punkte des Croupiers. Wer das bessere Blatt hat gewinnt.

Blackjack-Wetten

Die Blackjack Regeln lassen eine Vielzahl von Wetten und Nebenwetten zu. Diese Wettarten zu kennen und vielleicht einige grundlegende mathematische Kenntnisse dahinter können sehr hilfreich sein.

Blackjack-Wetten

Stand

Blackjack Regeln: Wenn du in deiner ersten Runde beim Online Blackjack von deinem Paar überzeugt bist, kannst du dich für “Stehen” entscheiden. Der Croupier geht dann auf andere Spieler über oder beginnt die nächste Einsatzrunde. Das entsprechende Handsignal wäre ein Winken der Hand oder ein ruhiger Stoß in Richtung Tisch mit der Handfläche nach unten und gespreizten Fingern.

Hit

Blackjack Regeln: Wenn du dich für zusätzliche Karten entscheidest, um die Blattsumme zu verbessern, dann versuchst du einen “Hit” zu erzielen. Der Croupier gibt dir weiterhin Karten. Eine nach der anderen. Bis du entweder über 21 gehst oder aufstehst.

Bust

Blackjack Regeln: Ein “Bust” tritt ein, wenn entweder du oder der Croupier – oder andere anwesende Spieler – weiterhin Karten austeilen und deren Gesamtsumme über 21 steigt. Ein einfacher Weg, dies zu erreichen, wäre, wenn man der 21 nahe steht und dann plötzlich aus dem Nichts eine Bildkarte erscheint. Viele Blätter werden durch eine unerwartete Zehn ruiniert.

Insurance

Blackjack Regeln:Die offen liegende Karte des Croupiers ist ein Ass. Möglicherweise hat der Croupier einen Blackjack. Für solchen Situationen kommt das Feld „Insurance“ (Versicherung) ins Spiel. Du platzierst einen Extra-Einsatz auf dieses Feld, das dich im Gegenzug gegen ein solches Blackjack-Spiel vom Croupier schützt. Hat der Croupier dann wirklich das best mögliche Blatt, habt ihr es geschafft ohne Verluste in die nächste Runde zu gehen. Die Versicherung zahlt im Verhältnis 2:1

Double Down

Blackjack Regeln: Wenn du dir deiner Gesamtzahl wirklich sicher bist und das Gefühl hast, dass dies der Moment ist, um hart durchzugreifen, dann kannst du dich für “Double Down” entscheiden. Dies ist eine aggressive Wette mit manchmal unerwarteten Ergebnissen!

Double Down” bedeutet, dass du nach nur einer zusätzlichen Karte verlangst. Du kannst diese spezielle Karte sogar “kaufen”, indem du deinen Einsatz verdoppelst. Diese Zusatzkarte wird oft seitlich platziert, um alle daran zu erinnern, dass du für diese Runde fertig bist. Die Geste der Hand zum Verdoppeln ist ebenfalls ziemlich klar: Du bewegst einfach einen weiteren Stapel Jetons links vom ursprünglichen Einsatz.

Beispiel: Du hast insgesamt 11 Karten erhalten. Entweder kannst du dich nicht mehr übernehmen oder eventuell stellt sich heraus, dass die Zusatzkarte eine hohen Wert haben kann und dich auf die 21 bringt. Der Croupier hätte Schwierigkeiten dieses Blatt zu schlagen.

Split

Blackjack Regeln: Du erhältst ein “Paar”. Die ursprünglichen Karten sind, ungeachtet der Farbe, identisch. Dann ist ein “Split”-Einsatz möglich. Das Spielen eines “Split” erfordert sowohl beträchtliches Geschick für Blackjack als auch ein Bewusstsein dafür, was am Tisch geschieht. Deine beiden Anfangskarten werden sozusagen die erste Karte von zwei einzelnen Blättern, und du spielst diese Runde anschließend mit zwei Blättern. Du wirst auch aufgefordert, neben dem zweiten Blatt einen zweiten Einsatz zu platzieren.

Dem Croupier signalisierst du mit einem “Friedenszeichen”, dass du das Blatt teilen möchtest. Die Fingerspitzen zeigen dabei auf deine Karten. Der Croupier schiebt dann die zweite Karte leicht weg und teilt zusätzliche Karten aus, wenn du an der Reihe bist.

Ein Paar beim Blackjack zu teilen bedeutet nicht nur, dass du deinen Einsatz und damit deine potenziellen Gewinne verdoppelst, sondern auch, dass du abschätzen musst, wann du eine dieser Karten loslassen musst.

Zwei Bildkarten kannst du auch teilen. Auch wenn es sich streng genommen nicht um ein Paar handelt. Das Teilen von König/Bube wäre also absolut in Ordnung.

In einigen Casinos und Online-Blackjack-Apps kannst du selbst Asse teilen. In diesem Fall verlangt jedoch eine spezielle Regel, dass nur eine Karte zu jedem der neu gebildeten Blätter hinzugefügt werden soll.

Split-Beispiel: Der Croupier schiebt zwei 8er auf dich zu. Deine Entscheidung: die Karten splitten. Du legst deinen Einsatz auf den Tisch und erhältst für jede 8 eine Karte. Du spielst nun zwei Blackjack-Blätter und kannst alle anderen hier erklärten Wetten mit jedem dieser beiden Blätter getrennt durchführen.

Bet Behind

Blackjack Regeln: In Live-Casinos kann man auf die Hand eines Spielteilnehmers wetten. Wenn dieser Spieler gewinnt, gewinnt somit auch ihr. Es gibt jedoch ein hohes Risiko die Wette zu verlieren, da man praktisch blind auf die Spielfähigkeiten und Glück des Anderen setzt und vertrauen muss.

Surrender

Blackjack Regeln: Mit dieser Strategie brichst du dein Spiel ab, weil der Croupier als offen liegende Karte ein Ass oder eine 10 hat. Da du dich zuvor gegen eine Insurance entschieden hast, ist die Runde nun für dich beendet. Die Hälfte deines Einsatzes ist gerettet.

Blackjack Nebenwetten

Blackjack Nebenwetten

Die Blackjack Regeln erlauben auch Nebenwetten. Die Gewinnchancen sind zwar allgemein niedriger als bei den klassischen Wettarten, du kannst diese Nebenwetten aber unabhängig vom Hauptspiel platzieren. Der Ausgang des Spiels beeinflusst die Nebenwette hier nicht.

Perfect Pairs

Blackjack Regeln: Bei dieser Wette hoffst du auf ein Paar. Ein Paar (Quote 3: 1) ergeben Karten mit identischem Wertgemischte Paare wie z.B. Herz/Bube mit Pik/Bube und solche, die farbidentisch sind, sprich Herz/Dame mit Karo/Dame. Das perfekte Paar wären zwei völlig identische Karten (Quote 5:1).

Suit’ em up

Blackjack Regeln: Du wettest darauf, dass deine ersten beiden Karten denselben Wert haben. Je nach Paar kommen da schon Quoten von 2:1 bis 10:1 zustande. Bei zwei Assen könnte es je nach Casino eine Menge mehr sein.

Lucky Ladies

Blackjack Regeln: Du wettest darauf, dass du zwei Bildkarten bekommst. Zwei Königinnen sind dafür also ideal. Bei dieser Wette kann die Quote sehr üppig ausfallen (200:1) und wenn die Bank einen Blackjack spielt, schießt die Quote durch die Decke.

21 + 3

Blackjack Regeln: Hier wettest du, dass deine ersten beiden Karten zusammen mit der offen liegenden Karte des Croupiers ein Flush (selbe Farbe), eine Straße (Straight), ein Straight Flush oder drei identischen Karten (Three of a kind) ergeben. Die Quoten können variieren. (5:1, 100:1)

Lucky Lucky

Blackjack Regeln: Bei dieser Wette addierst du deine beiden Karten mit der offenen Karte des Croupiers. Insgesamt soll der Wert zwischen 19 und 21 liegen. Ein 7-Trio bringt die höchste Quote mit bis zu (200:1), ansonsten eher niedrige (2:1).

Buster Blackjack

Blackjack Regeln: Buster Blackjack heißt die Wette, bei der die Bank sich überkauft. Je mehr Karten gezogen wurden umso besser. Dein Blatt fließt dabei mit in die Bewertung ein. Bei einem Blackjack klingelt die Buster Blackjack Kasse doppelt so laut.

Blackjack-Strategie – Den Richtigen zug Machen

Blackjack-Strategie

Leicht überfordert mit den vielen Wettoptionen? Was ist am Anfang zu tun? Die grundlegende Strategie hinter Blackjack hängt stark von deinem Anfangsblatt ab. Wenn deine Anfangskarten eher niedrig sind, dann könnte es sinnvoll sein, nach mehr Karten zu fragen. Wenn du bereits eine hohe Gesamtpunktzahl erhalten hast, dann kann es manchmal durchaus sinnvoll sein, sich von Anfang an zurückzuziehen und darauf zu warten, dass sich das Spiel zu deinem Vorteil entwickelt. Schon allein die dritte Karte kann das Schiff zum Sinken bringen, manchmal verbraucht der Croupier alle niedrigen Karten und überlässt den Spielern die Bildkarten. Es ist Blackjack, alles kann passieren! 4 Blackjack Regeln Situationen:

  1. Du hast dich ganz am Anfang entschieden, keine weiteren Karten mehr zu nehmen.
  2. Du hast ein paar Runden lang gespielt und ein Blatt gebildet – sei es über einen Split, einer Verdoppelung oder ein wiederholten Zug am Kartenstapel – hast insgesamt 21 oder bist nahe dran. Gut, du hast dich nicht überkauft und wartest nun auf den Croupier.
  3. Oh, du hast dich überkauft, über 21 .Du bist raus. Alle anderen Blätter laufen weiter, bis entweder alle überkauft sind oder der Croupier überkauft. Wenn du dich nicht überkauft hast und der Croupier noch ein gültiges Blatt hat, wird das Spiel fortgesetzt. Der Croupier dreht seine zuvor verdeckte Karte um. Hast du insgesamt 17 oder mehr, dann bleibst du automatisch stehen. Mit 16 oder weniger nimmst du eine zusätzliche Karte auf.
  4. Für den Croupier gelten in dieser Hinsicht die gleichen Blackjack-Regeln wie für dich, mit einer Ausnahme: Wenn die 17 nämlich aus einer 6 und einem Ass besteht, heißt es “weiche” 17. Der Croupier könnte auch eine potenzielle eine 7 in seiner Hand halten und könnte mehr Karten ziehen wollen. Ein Hausvorteil.

(Kartenwert) (Nächster Schritt) (Wahrscheinlichkeit ‘ Überkaufen ‘)

  • (< 8)  (1 Karte ziehen)  (0%)
  • (9, 10, 11)  (1 Karte ziehen, verdoppeln)  (0%)
  • (12)  (Stand (Croupier hat 4 – 6) oder 1 Karte ziehen)  (32%)
  • (13 – 16)  (Stand (Croupier hat 2 – 10))  (40 – 63%)
  • (17+)  ( Stand)  (>69%)
  • (A – 8 & A – 9)  (keine weitere Karte) (84 – 93%)
  • (AA)  (Split)  (0%)
  • (2×10)  (Nie teilen)  (92%)
  • (2×7)  (Split(Croupier hat 2-7) oder 1 Karte ziehen)  (55%)
  • (A – 4)  (Double Down (Croupier 4-6) oder 1 Karte ziehen)  (59%)

Ein kleiner Tipp noch: Beim Besuch eines Online-Casinos, empfehlen wir sich die geltenden Blackjack Regeln immer genau durchzulesen. Eine kleine Suche im dortigen Hilfsmenü bringt euch zum richtigen Verzeichnis der Blackjack Regeln.

6 Spezielle Blackjack Regeln

Blackjack Regeln können sich unterscheiden und mit einigen besonderen Abwandlungen ausgelegt worden sein. Wir möchten euch kurz 6 weitere Blackjack Regeln Varianten vorstellen:

  • RE-SPLITTING ACES: Blackjack Regeln: Wer zwei Asse erhält, hat richtig Schwein. Aus den beiden Assen wird automatisch eine 12. Man teilt dann das Paar und hofft auf eine Bildkarte. In einigen Casinos gilt diese Regel nicht, weil der Spieler durch das Teilen einen doppelten Blackjack spielen könnte.
  • DOUBLING AFTER SPLITTING: Diese Blackjack Regeln besagen, dass du dein Paar zunächst teilst. Danach verdoppelst du den Einsatz beider Paare und ziehst jeweils nur noch eine Karte. Riskanter Zug. Nicht überall erlaubt.
  • 6 to 5 BLACKJACK: Mit diesen Blackjack Regeln wird die Auszahlungsquote zum Hausvorteil der Bank verändert. Die Quote hier 6 : 5 – normalerweise spielt man mit einer Auszahlungsquote von 3 : 2
  • SPIELKARTEN: Blackjack Regeln: Blackjack kann mit bis zu 8 verschiedenen Kartensätzen gespielt werden. Je mehr, desto größer der Hausvorteil der Bank. Die Chancen sehen besser aus, wenn ihr mit weniger Kartensätzen spielt.
  • CONTINUOUS SHUFFLING MACHINES: Blackjack Regeln: Maschinen mischen ständig die Karten. Schneller für den Croupier und schwieriger für die Spieler Karten zu zählen. Der Hausvorteil der Bank ist langfristig größer.
  • DECK PENETRATION: Blackjack Regeln: Der Kartenschuh wird ausgetauscht. Das verhindert, dass Spieler Karten zählen können. Online Blackjack baut darauf auf, die Karten vor jeder Runde neu zu mischen.

Häufig gestellte Fragen:

Addiere den Wert deines Blattes, fordere entweder weitere Karten an oder halte an und warte ab, bis der Croupier sein Blatt zeigt. Wenn du über 21 bist und er nicht, gewinnst du!